Hoher Besuch aus dem Norden – Thomas Sautner an der HAK Horn

„Heute haben wir hohen Besuch aus dem Norden.“ So wurde der Schriftsteller Thomas Sautner am 11. April 2019 von den 3.-5. Klassen der HAK Horn begrüßt. Der gebürtige Waldviertler las aus seinem neuesten Werk „Großmutters Haus“, wobei er auch von Mag. Daniela Dangl, Professorin der HLW Horn, unterstützt wurde.

Die Schüler/-innen bekamen einen Einblick in die junge Protagonistin des Romans, die in der Großstadt lebt, studiert und nebenbei in einer Bücherei arbeitet. Ihr Leben wird auf den Kopf gestellt, als sie ein rätselhaftes Päckchen, prallvoll mit Geldscheinen, erhält. Auf einem beigefügten Kärtchen steht: „Anbei ein paar Zettel mit Nullen drauf. Deine Großmutter.“ Die Ich-Erzählerin begibt sich daher zur bereits tot geglaubten Großmutter, die im Waldviertel in einem im Wald entlegenen Haus wohnt. Entgegen all ihren Erwartungen trifft sie dort auf keine konservative alte Dame, sondern auf eine extravagante und lebensfrohe Großmutter, die ihr zum Wiedersehen gleich einmal einen Joint anbietet…

Nach einer letzten „symbolischen Sex-Szene“, die von Thomas Sautner vorgelesen wurde, hatten die Schüler/innen die Gelegenheit, ihn zum Werk selbst sowie zum Beruf des Schriftstellers zu befragen. Die Fragen gingen von „Gibt es den von ihnen beschriebenen Love-Chair wirklich?“ über „Gibt es gewisse Vorgaben zu Genre und Schreibstil vom Verlag?“ bis hin zu „Wie sieht ein Tag als Schriftsteller aus?“. Große Verwunderung gab es bei den Schülern/-innen, als Thomas Sautner meinte, dass es schwer sei, als Schriftsteller über die Runden zu kommen, weswegen er auch zusätzlich zum Schreiben Lesungen und Schreibseminare anbieten würde.