Die Welt FAIR-ändern!

Ja, es funktioniert, dass sich 193 Regierungen weltweit auf gemeinsame Ziele einigen.

Es sind wirklich ambitionierte Entwicklungsziele, die 17 SDGs (Sustainable Development Goals), zu deren Umsetzung sich auch die EU und Österreich verpflichtet haben. Der leitende Gedanke der SDGs ist, die Lebensbedingungen durch die Mitwirkung aller weltweit nachhaltig zu verbessern .

Aus diesem Grund hat sich auch das Bundesschulzentrum Horn mit diesem Thema intensiv auseinandergesetzt, indem Schüler an einem Webinar des  entwicklungspolitischen Verein Südwind NÖ teilgenommen haben.

Gerade zu Zeiten des Distance learnings war es eine angenehme Abwechslung, einmal von einer Referentin bzw. Moderatorin außerhalb der Schule betreut zu werden.

Gemeinsam die FAIRE WELT entdecken, sowie globale Herausforderungen und lokale Lösungsansätze zu erforschen, lautete das Motto für die Schüler.

Als Festigung und intensivere Beschäftigung mit dem Thema nahm das Bundesschulzentrum in weiterer Folge auch an der Wanderausstellung zu dem Thema „die Welt Fair-ändern“ teil. Die 17 SDGs wurden hier auf Transparenten nochmals deutlich gemacht, Videos und Berichte standen über QR-Codes zusätzlich für die Schüler zur Verfügung. Alles in allem war es ein wirklich gelungenes Projekt, das dem Motto gerecht wird, welches eine ehemalige UNO-Sonderbeauftragte so kommentierte:

„Wir sind die erste Generation, die Armut beenden kann, und die letzte, die den Klimawandel beeinflussen kann, wenn wir jetzt handeln.“ (Amina J. Mohammed)

Seit 31.5.2021 ist das Bundesschulzentrum nun auch Teil des Global Action Schools-Netzwerk, in dessen Rahmen weiterhin Aktivitäten  für eine nachhaltigere und gerechtere Welt stattfinden sollen.