ATV trifft HAK Horn

Wie funktionieren Fernsehproduktionen wie etwa „Bauer sucht Frau“? Welche Änderung brachte die Corona-Krise bei den Quoten? Welche Kompetenzen werden von Jugendlichen in der heutigen Zeit im Medienbereich erwartet? Sind Medienethik und Empathie in diesem Job relevant?

Das alles sind Themen der modernen Ausbildung in der Bundeshandelsakademie Horn in dem Ausbildungsschwerpunkt Kommunikationsmanagement, aber auch in Betriebswirtschaft, Business Behaviour bis hin zu Religion.

DI (FH) Thomas Gruber, Geschäftsführer und Senderchef von ATV, gab bei seinem Besuch bereitwillig Antworten auf diese Fragen des 5. Jahrganges der BHAK Horn. Sympathisch erzählte er von seinem Werdegang, von den ersten Praktika im Ausland, bei denen er zwar nichts verdiente, aber viel Erfahrung sammelte.

Als Obmann der Arbeitsgemeinschaft TELETEST (AGTT) war Thomas Gruber seinerseits interessiert an den Auskünften der Jugendlichen, wie zum Beispiel ob sie Nachrichten schauen, und wenn ja, auf welchen Plattformen – von herkömmlichen Fernsehprogrammen bis hin zu Instagram und Facebook. Erfreut stellte der Senderchef auch fest, dass er Seherinnen und Sehern der von ATV produzierten Formaten gegenübersaß und dass diese Altersgruppe auch dem Zielpublikum seines Senders entspricht.

Beeindruckt zeigte er sich beim Besuch im Konferenzzimmer und der Direktion der BHAK Horn von der technischen Ausstattung und dem modernen Gebäude des Bundesschulzentrums und lud zu einem Gegenbesuch im ATV-Studio ein. Die Schülerinnen und Schüler werden dieses Angebot nicht ausschlagen, unabhängig davon, ob der Bauer die Frau schon gefunden hat oder nicht.